Dialog des Landes mit den LEADER-Aktionsgruppen

Das MLR lud zum offenen Austausch mit den LEADER-Aktionsgruppen zur Ausgestaltung der anlaufenden Förderperiode ein.
 
Am 30. November 2023 fand auf Einladung von Frau Ministerialdirektorin Grit Puchan ein offener Austausch mit den Vorsitzenden und Vertretern der LEADER-Aktionsgruppen (LAGen) zur anlaufenden Förderperiode statt.

Das Institut für Ländliche Strukturforschung stellte die Ergebnisse der Studie zur Vereinfachung des LEADER-Verfahrens vor. Das MLR hatte die Studie in Auftrag gegeben, um die internen Abläufe nach Optimierungspotenzialen beleuchten zu lassen. Dabei wurde auch ein Vergleich zu den Verfahren in Nordrhein-Westfalen sowie Niedersachsen angestellt. Die aus der Studie abgeleiteten Vereinfachungsempfehlungen wurden von den Teilnehmenden angeregt diskutiert. Die Studie kann hier abgerufen werden.

Im zweiten Themenblock ging es um den europäischen Green Deal und den Fördermöglichen sowie –anreizen in LEADER. Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg stellte Nachhaltigkeitsstrategien auf kommunaler Ebene vor. Die nachhaltige Bioökonomie war Thema eines weiteren Impulsvortrags, der den Teilnehmenden auch die baden-württembergische Landesstrategie zur nachhaltigen Bioökonomie sowie einige Beispielprojekte vorstellte. Beide Vorträge setzten wertvolle Impulse für die Arbeit in den Regionen in der anlaufenden Förderperiode.

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung