Förderperiode 2014-2020

LEADER in Baden-Württemberg

LEADER ist ein Kulissenprogramm. Das bedeutet, dass die Förderung nur in sogenannten LEADER-Aktionsgebieten möglich ist. Dies sind kleinere, abgegrenzte Gebiete des ländlichen Raums, die unter geografischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten eine Einheit bilden und landkreisübergreifend angelegt sind. In der laufenden LEADER-Förderperiode gibt es in Baden-Württemberg 18 solcher Aktionsgebiete.

In jedem ausgewählten LEADER-Aktionsgebiet wird eine LEADER-Aktionsgruppe (LAG) gebildet, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen, des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens zusammensetzt. 

Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschafts- und Sozialpartner sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger müssen die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder in einer Aktionsgruppe stellen. Darüber hinaus ist auf eine angemessene Beteiligung von Frauen zu achten. Die Zusammenarbeit wird durch eine Geschäftsordnung geregelt. Die Aktionsgruppe erarbeitet eine Entwicklungsstrategie und ist verantwortlich für deren Umsetzung.

Die Arbeit der Aktionsgruppe wird durch ein Regionalmanagement unterstützt. Dort werden Antragstellerinnen und Antragsteller, die ein LEADER-Projekt in ihrer Region umsetzen möchten, zu Fördermöglichkeiten und -inhalten beraten. Das Regionalmanagement gründet und pflegt regionale Netzwerke und betreut regionale Entwicklungsprozesse zu den im Regionalen Entwicklungskonzept (REK) festgelegten Themen.

Im Folgenden finden Sie eine Übersichtskarte der Aktionsgebiete. Zudem können Sie sich über die einzelnen LEADER-Aktionsgruppen der Förderperiode 2014-2020 Informieren. Dort finden Sie auch Angaben zu den jeweiligen Ansprechpersonen für etwaige Fragen, wie beispielsweise zu Projektumsetzungen in Ihrem LEADER-Aktionsgebiet.

 

  • Gebietskulisse

Die LEADER-Kulisse 2014 - 2022 hier als PDF abrufen.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung